Ostern steht vor der Tür und der Osterhase in den Startlöchern.

Wie wäre es denn, wenn ihr dieses Jahr dem Osterhasen ein bisschen unter die Arme greift und ihm schon mal ein Nest baut, damit er die Eier nicht lange verstecken muss, sondern sofort ein Plätzchen hat, wo er eure Ostereier hineinlegen kann?

 

Wir zeigen euch, wie ihr ganz leicht ein Nest bauen könnt.

Dazu braucht ihr nur ein bisschen Moos, Ästchen und ein bisschen Draht oder schmale biegsame Äste zum drüber spannen.

 

Viel Spaß beim Nachmachen :)

 

 

 

Ihr benötigt:

 

 

Moos

 

Ästchen und etwas größere Äste

 

 

Draht

Als erstes sammelt ihr in eurem Garten oder im Wald Moos, kleine lose Ästchen und ein paar größere, aber kurze Äste.

Dann sucht ihr euch einen geeigneten Platz für euer Nest.

Den Draht biegt ihr halbrund und stellt diesen an euren ausgewählten Platz auf (wenn ihr keinen Draht habt, könnt ich auch dünne biegsame Äste nehmen, die ihr über euer Nest spannt und mit Moos belegt).

Auf den Draht legt ihr großflächig das Moos, so dass der Draht komplett bedeckt ist und an den Seiten und der Hinterseite bis zum Boden reicht. Nur vorne muss eine Öffnung bleiben, damit der Osterhase dort seine Eier reinlegen kann. :)

Mit den größeren Ästen legt ihr um das Nest eine Umrandung.

Und unter eurer "Überdachung" legt ihr dann die kleinen Ästchen und formt damit ein Nest.

Wenn ihr noch ein bisschen Moos über habet, könnt ihr auch statt der Ästchen das Moos in das Nest legen, dann liegen die Eier ein bisschen weicher. ;)

Und wenn ihr Glück habt, wird der Osterhase am Sonntag auch eure Nester mit hoffentlich vielen bunten Eiern und vielleicht noch anderen schönen Sachen befüllen. 

 

Wir wünschen euch ein frohes Osterfest ! :)